Real Risks of the Online World

Hast du dich schonmal gefragt, ob dein Dating App Verhalten noch gesund ist? Für die klinische Studie zu Online Dating Abhängigkeit suchen wir 300 SwissPrEPared-Teilnehmer*innen, die regelmässig Dating Apps verwenden.

Interessiert?

Buche deinen Termin telefonisch oder per E-Mail (siehe unten)

Sind Dating Apps gesundheitsschädlich?

Psychische & kognitive Probleme

Es soll geprüft werden, ob der bisherige Lebensstil Auswirkungen auf das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit und Entscheidungsfindung der Teilnehmer*innen hat.

Problematischer Substanzkonsum

Wir untersuchen den Zusammenhang zwischen Dating App Sucht und problematischem Substanzkonsum auch im sexualisierten Setting (Chemsex).

Sexuelle Probleme, STI

Wir wollen wir herausfinden, ob ein problematischer Umgang mit Dating Apps ein Grund für die hohen STI Zahlen in der Schweiz darstellt.

Worum geht es?

Wir untersuchen, ob problematischer Umgang mit Dating Apps negative Auswirkungen auf die psychische und sexuelle Gesundheit der Community hat.

Was erwartet dich?

Alle Teilnehmer*innen durchlaufen eine neuropsychologische Untersuchung (mittels Fragebögen und Verhaltenstests), ein Computerspiel zur Kognitionsmessung, sowie verschiedene Interviews und Fragebögen. Zusätzlich entnehmen wir Haar- und Urinproben (freiwillig). Die Untersuchung findet an 2 Tagen mit einem Abstand von 6 Monaten statt und dauert jeweils ca. 90 Minuten. Der erste Teil besteht aus einem Fragebogen, den die Teilnehmer*innen bequem von zuhause aus beantworten können. Für den zweiten Teil der Studie müssen die Teilnehmer*innen in den Checkpoint Zürich kommen. Falls gewünscht, werden am Ende der Studie Rückmeldung zu den Untersuchungsergebnissen versendet (psychiatrisch, Kognition, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Haaranalysen).

Alle Beteiligten unterliegen der Schweigepflicht. Personenbezogene Daten werden weder veröffentlicht noch weitergegeben und nur anonymisiert aufbewahrt. Die Daten können nicht mehr mit der Person in Verbindung gebracht werden.

Das Angebot ist anonym und kostenlos. Die Chemsex-Berater*innen kennen die queere Sexwelt und die Thematik des sexualisierten Substanzkonsums. Es wird mit jeder Person, die eine Substanz zur Analyse abgibt, ein obligatorisches Beratungsgespräch durchgeführt. Der Besuch im Chemsex Drug Checking wird an keine Vorbedingungen geknüpft und die Mitarbeitenden stehen unter Schweigepflicht.

Kontakt oder Fragen?

Hast du Fragen? Gerne stehen wir dir unter realrisks@cpzh.ch zur Verfügung

Termin buchen

Bitte rufe uns an unter +41 58 360 51 36 oder schreibe eine E-Mail an realrisks@cpzh.ch

Zeitfenster:

Montag: 8:00, 17:00 Uhr
Dienstag: 8:00, 11:30, 15:00, 17:00 Uhr
Mittwoch: 8:00, 17:00 Uhr
Donnerstag: 8:00, 17:00 Uhr
Samstag: 9:00, 12:15, 15:30, 17:00 Uhr

Die Abendtermine finden ausserhalb des Checkpoints, im Zentrum für Reisemedizin Zürich (Hirschengraben 84), statt. Verfügbarkeit abhängig vom Buchungsstatus. Freie Zeitfenster bei der Buchung des Online-Temins ersichtlich oder werden dir am Telefon mitgeteilt.

Die Studie wird finanziert von Schweizerischen Nationalfonds (SNF)

Menü